WIR SIND DER LÜNEBURGER CITYMANAGEMENT e.V.

Kulinarischer Erlebnis-Sonntag am 5. Mai

„Lüneburg ganz kulinarisch“ so lautete das Motto des 2. Erlebnis-Sonntags am 5. Mai in Lüneburg. An diesem Tag drehte sich in der alten Salz- und Hansestadt (fast) alles um das leibliche Wohl. 23 Foodtrucks mit verlockenden kulinarischen Angeboten spielten an diesem Sonntag eine Hauptrolle, wenn die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr öffneten und zum gemütlichen, entspannten Sonntagsbummel einluden. Rings um den Marktplatz vor dem Rathaus wurde dann fleißig geschnippelt und gebrutzelt. Von neu aufgelegten Klassikern bis hin zu exotischen Kompositionen war alles dabei, was das Herz begehrt. Alle Trucks gehören zur Lunch-Karawane, die auch in Hamburg und Berlin Halt macht.

Toll war, dass auch an diesem Erlebnis-Sonntag wieder die Busse der KVG und die Züge im HVV kostenfrei rollten. Die Gäste können also in Stadt und Landkreis den ÖPNV frei nutzen. Das haben KVG, HVV und Landkreis Lüneburg möglich gemacht und wird auch für die nächsten beiden verkaufsoffenen Sonntage gelten..

Gäste der Stadt konnten Frühsommermode, Schönes für Haus und Garten und natürlich regionale Leckereien vom Wochenmarkt, der parallel auf dem Marktplatz stattfindet, entdecken und genießen. Auch der Verein RT 70 Lüneburg des Round Table Deutschland war mit einen kulinarischem Stand in der Bäckerstraße vertreten:

Mit der Aktion „Fruchtalarm – Du musst kein Obst sein, um zu helfen!“ unterstützt der Verein seit einem Jahr das Kinderkrebsprojekt „Fruchtalarm“. Am Stand in der Bäckerstraße konnten die Gäste leckere Fruchtcocktails genießen und gleichzeitig Gutes tun. Denn 100 Prozent der Erlöse gehen direkt an das Nationale Serviceprojekt.



< zurück