WIR SIND DER LÜNEBURGER CITYMANAGEMENT e.V.

Ein entspannter, musikalischer Erlebnis-Sonntag

Bummeln, shoppen, picknicken und dabei Straßenmusik genießen, das können Lüneburger und Besucher am 29. September, von 13 bis 18 Uhr, zum 3. verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr in der Innenstadt.

 

 

Die Lüneburg Marketing GmbH um Citymanager Mathias Schneider hat nicht nur ein breites Straßenmusik-Programm zusammengestellt, sondern auch für einen Rasen auf dem Wochenmarkt gesorgt. „Damit kommt auf jeden Fall das richtige Picknick- Gefühl auf“, sagt der Citymanager. Neben Picknick machen, darf dort auch gespielt werden, denn das Team von Fips stellt dort neue Spiele und Klassiker vor, die natürlich ausprobiert werden können. Für den richtigen Lounge-Charakter sorgt „The Piano Man“ Klaus Porath. Er singt und spielt live ohne Noten oder Playbacks. Dafür mit viel Humor, guter Laune und Entertainment. Sein Repertoire reicht von „Morning has broken“ bis „Aber bitte mit Sahne“. Außerdem bieten die Lüneburger Marktbeschicker spätsommerliche, regionale und frische Genüsse und auch die Einzelhändler überraschen mit tollen Aktionen und Shoppingangeboten.

Musik gibt es aber nicht nur auf dem Marktplatz, sondern in der gesamten Innenstadt: Das „Empire Steak Building“ serviert schnörkellosen Songs ohne Wenn und Aber, Sophie Dierking begeistert mit ihrer lieblichen Stimme, die „Lüneburger Schrotttrommler“ lassen es wieder richtig krachen und der Chor der „New Voices Lüneburg“ singt frisch, klangvoll, meist modern und englischsprachig, selten klassisch, aber dafür immer mit einer ordentlichen Portion Groove. Auch dabei sind unter anderem die „Salt City Swing Band“, „The Mädchens“ und „Walking Cyrus“.

Toll ist auch, dass am Erlebnis-Sonntag wieder die Busse der KVG und die Züge im HVV kostenfrei rollen. So können die Gäste den ÖPNV in Stadt und Landkreis frei nutzen. Das haben KVG, HVV und Landkreis Lüneburg möglich gemacht.

Einen weiteren Erlebnis-Sonntag gibt es am 3. November.

Fotos: (c) Mathias Schneider



< zurück