WIR SIND DER LÜNEBURGER CITYMANAGEMENT e.V.

Lüneburger Blaulicht-Sonntag mit Geschäftsöffnung

Shoppen, bummeln,  genießen und vielleicht schon das eine oder andere Geschenk zu Weihnachten finden – das können Besucherinnen und Besucher letztmalig in diesem Jahr auch wieder an einem Sonntag: Am 3. November öffnen die Geschäfte zum Erlebnis-Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen und laden zum Schnäppchenjagen und Shoppen ein. Das Motto: „Lüneburger Blaulichttag“.

Insgesamt mehr als 16 Hilfsorganisationen  stellen sich auf dem Lüneburger Marktplatz vor dem Rathaus vor, darunter unter anderem die Bundeswehr Lüneburg, die Polizei Lüneburg, der Zoll, die Feuerwehr Lüneburg, das THW und das DRK, die Johanniter, das Kreisverbindungskommando (KVK) und die Marinekameradschaft Lüneburg.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Die Marktbeschicker bieten regionales, frisches Obst und Gemüse, Backwaren und vieles mehr und am Stand der Reservisten gibt es leckere Erbsensuppe aus der Gulaschkanone.

Auch die Einzelhändler haben sich für den letzten Erlebnis-Sonntag in diesem Jahr viele tolle Aktionen überlegt. So erklärt Kai Apel  zum Beispiel in der Genusswelt  was außer Wacholder noch für seinen tollen Gin wichtig ist, in der Schokothek gibt es eine „Lakrids-Verkostung“  und Spielzeughändler Fips gibt den Startschuss für eine Tonie-Herbstaktion. Das und noch mehr erwartet die Besucherinnen und Besucher.

Organisiert hat den Erlebnis-Sonntag Citymanager Mathias Schneider von der Lüneburg Marketing GmbH gemeinsam mit dem  Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Die Busse der KVG und die Züge des HVV fahren wieder durch den Landkreis Lüneburg und bringt die Gäste kostenlos  zum Erlebnis-Sonntag.

Mehr Infos gibt es auch unter www.lueneburg.info

Bilder zu diesemBeitrag: © Mathias Schneider,



< zurück