WIR SIND DER LÜNEBURGER CITYMANAGEMENT e.V.

Erlebnis-Sonntag im Zeichen des „Lüneburger Blaulichttags“

Erste Weihnachtseinkäufe, warme Winterkleidung shoppen oder doch einfach nur bummeln und sich treiben lassen, vielleicht ein Stück Kuchen und ein Heißgetränk
genießen, das können Besucherinnen und Besucher am 7. November, zum dritten und letzten Erlebinis-Sonntag in diesem Jahr in Lüneburg. Von 13 bis 18 Uhr öffnen
die EinzelhändlerInnen ihre Türen und laden zum Schnäppchenjagen mit vielen Angeboten und Shoppen ein. Das Motto: „Lüneburger Blaulichttag“.

Mehr als 16 Hilfsorganisationen stellen sich auf dem Platz Am Sande und an der Bardowicker Straße vor. Die Bundeswehr stellt Fahrzeuge wie das Boxer Sanitätsfahrzeug und das Aufklärungsfahrzeug „Fennek“ vor und die Feuerwehr zeigt wie ihre Drehleiter funktioniert. Mit dabei sind auch die Polizei Lüneburg, das THW und das DRK, die Johanniter, das Kreisverbindungskommando (KVK) und die Marinekameradschaft Lüneburg.

Ein weiteres Highlight ist der Martinimarkt auf dem Marktplatz. Neben den Ständen der Marktbeschicker werden auch Händler mit Wurst- und Käsespezialitäten, Säfte,
Dufthölzer, Kräuter und Bonbons sowie Gewürzen da sein. Die gesamte Veranstaltung findet selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden
Corona-Hygiene-Verordnungen statt. So stehen die einzelnen Stände und InfoPunkte mit ausreichend Abstand zueinander. Außerdem gelten die Hygieneregeln,
wie sie auch während des Wochenmarktes derzeit üblich sind.

Organisiert hat den Erlebnis-Sonntag der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., das Lüneburger Citymanagement (LCM), die Hansestadt Lüneburg
und die Lüneburg Marketing GmbH (LMG). Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter www.lueneburg.info.

Foto: (c) Mathias Schneider



< zurück